Neuland entdecken im „Neuland-Park“

Am 02.01.2006 öffnete der „Neuland-Park“ seine Pforten. Auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau Leverkusen ist für Bürger und Gäste der Stadt Leverkusen ein Naherholungsgebiet geschaffen worden, das für jeden etwas bietet. Schon zu Zeiten der Gartenschau – vom 16.04. bis 09.10. 2005 – war die „LAGA“ ein Publikumsmagnet und zog rund 550.000 zahlende Besucher an. Diese neue Grünfläche, die Leverkusen wieder an den Rhein zurückbringt, ist etwas Besonderes. Nicht in einem vorhandenen Stadtpark mit jahrhundertealten Eichen, sondern auf dem Gelände der abgedichteten Altlast Dhünnaue Mitte, direkt am Rhein gelegen, unterhalb der Autobahnbrücke A1, in direkter Nachbarschaft zur imposanten Industriekulisse der Bayer AG.

Neuland entdecken! - das hieß damals das Motto der Schau und dieses Motto wird auch in Zukunft Gültigkeit haben. Wo im Jahr 2000 nach Ende der Altlastabdichtung "tabula rasa" und kein Baum und kein Strauch zu finden war, ist der rund 25 Hektar große Neuland-Park entstanden. Viele der Attraktionen der Landesgartenschau - wie zum Beispiel die meisten Themengärten im Bumerang, die Spielplätze oder die Hausgärten in Süden des Geländes - konnten auch im „Neuland-Park“ erhalten bleiben und werden in Zukunft die Besucher erfreuen.

 


Öffnungszeiten

Das Gelände ist täglich und kostenlos von:

6.00 bis 22.00 Uhr (1.4. bis 14.10.)

6.00 bis 18.00 Uhr (15.10. bis 31.03)

geöffnet, das Mitführen von Hunden und das Grillen ist im eingezäunten Kernbereich leider nicht erlaubt.


© 2005 - 2016, Neuland Park - Stadt Leverkusen - Impressum